Nachträgliche Vertragsanpassung

Die Vertragspreisanpassungsklauseln zielen darauf ab, die Angebotspreise zum Zeitpunkt des Angebots auf der Grundlage bekannter Kosten festzulegen und die anschließende Kosteneskalationsrisikotrennung zu bewältigen. Einige Verträge bedürfen umfangreicher Änderungen, und in solchen Fällen ist es besser, die Vereinbarung, die alle anderen Vereinbarungen mit sich bringt, neu zu schreiben. Ein Vertrag bei kann eine Klausel enthalten, die besagt, dass er den Ameisevertrag zwischen den beiden Parteien ersetzt. Alle Änderungen und Änderungen des Vertrages, einschließlich eines Anhangs oder Exponats, sind durchsetzbar, jedoch nur, wenn sie schriftlich vorliegen und die Unterschriften der Vertreter beider Parteien tragen. Der Auftragnehmer kann eine Klausel, die im Wesentlichen mit der Klausel unter 52.243-7 , Änderungsmitteilung, in Ausschreibungen und Verträgen, identisch ist. Die Klausel kann in erster Linie in ausgehandelten Forschungs- und Entwicklungs- oder Lieferverträgen für den Erwerb großer Waffensysteme oder Hauptteilsysteme verwendet werden. Wenn der Vertragsbetrag voraussichtlich weniger als 1.000.000 USD beträgt, wird die Klausel nicht verwendet, es sei denn, der Auftragnehmer geht davon aus, dass Situationen eintreten werden, die dazu führen können, dass ein Auftragnehmer behauptet, dass die Regierung andere Als solche als solche identifizierte Änderungen vorgenommen hat und vom Vertragsbediensteten unterzeichnet wurde. Da die allgemeine Inflationsrate steigt, werden sich die Kosten eines Auftragnehmers oder Lieferanten wahrscheinlich in relativ kurzer Zeit ändern, so dass ein Lieferant, der sich zu einem Festpreisvertrag verpflichtet, nicht sicher ist, dass er seine Gewinnspanne beibehält. Mit Vertragsverwaltungssoftware können Sie eine neue Änderung erstellen oder vorhandene, aber ausstehende Änderungen für zusätzliche Bearbeitungabrufen abrufen. Sie können dies mit einigen Funktionen auf der Software tun. Bei der Änderungsverarbeitung können Sie Änderungen vornehmen, darunter das Aktivieren aller ausstehenden Vertragspositionen, das Ändern der Beträge in den aktiven Vertragspositionen und das Stornieren aktiver Vertragspositionen. Sie können auch den ausgehandelten Betrag im Vertrag ändern.

Sie können eine der oben genannten Änderungen vornehmen, solange sich die Änderung noch in ihrem Status befindet. Es ist auch möglich, die Vertragsänderungen in verschiedenen Änderungstabellen zu speichern und ihnen unterschiedliche Nummern zuzuweisen. Die Betragsfelder werden aktualisiert, wenn Sie Änderungen am geänderten Betrag vornehmen. Große Unternehmen haben oft große Mengen von Verträgen zu tun, was bedeutet, dass sie möglicherweise mit unterschiedlichen Verträgen zu tun haben, die Änderungen erfordern. Das Beste an Vertragsmanagementsystemen ist, dass sie die Bearbeitung eines einzelnen Vertrags ermöglichen können oder eine Person mehrere Änderungen gleichzeitig bearbeiten kann. Dies ist definitiv eine Zeitersparnis für Menschen, die die Verträge möglicherweise so schnell wie möglich umsetzen müssen. Wenn eine Formel und ihre Komponentendefinitionen klar festgelegt und vertraglich vereinbart wurden, ist der Prozess der Berechnung der Eskalation recht einfach. a) Ist ein Auftragnehmer der Auffassung, dass die Regierung eine Änderung des Vertrags bewirkt hat oder bewirken kann, die nicht schriftlich als solche gekennzeichnet und vom Auftraggeber unterzeichnet wurde, ist es erforderlich, dass der Auftragnehmer die Regierung so bald wie möglich schriftlich unterrichtet. Dies wird es der Regierung ermöglichen, die angebliche Änderung zu bewerten, und es gibt verschiedene Gründe, warum Vertragspartner die Notwendigkeit für notwendig erachten, die Änderungen an ihrem Vertrag vorzunehmen. Tatsächlich gibt es so viele Gründe für einen Teile- oder Ganzenvertrag wie für die Entwicklung eines Teils überhaupt.